Charlies zweiter Wurf


Schwarze, Scheggle und Tiger kurz nach ihrer Geburt

 

Bei ihrer Geburt, am 17. Juli 2006, früh morgens, hat mich jede der Drei mit ihrem ersten Schrei aus dem Schlaf gerissen. Kaum zu glauben, wie laut und eindringlich so ein kleines Würmchen schreien kann. Alle drei sind weiblich und blieben ihr Leben lang zusammen. Inzwischen sind sie erwachsen und haben schon allerhand erlebt. Scheggle hatte nach einem Autounfall einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch und trägt seither im linken Hinterlauf eine Metallschiene. Schwarze konnte nach einer Verätzung von Maul, Speiseröhre und Verdauungstrakt wochenlang nicht fressen und wurde mit Infusionen am Leben gehalten. Anfang 2015 ist sie eines Nachts verschwunden.
Scheggle verstarb am 9. April 2017, frühmorgens, in einer Tierklinik, wahrscheinlich an akutem Nierenversagen. Ich habe sie neben ihrer Mutter begraben.

 

Hier ein paar Bilder von den Dreien:   1-50     51-100

 
 
 
 

 

Manfred Alfarés Homepage